Durchfahrt verboten? Doch nicht für mich...!

Wie war das noch gleich? Dieses runde, weiße Verkehrsschild mit dem roten Rand... irgendwann hat Jeder mal in der Fahrschule gelernt, welche Bedeutung dieses Zeichen hat: Verbot für Fahrzeuge aller Art, Fahrräder und Krafträder dürfen geschoben werden.
Doch manchem Autofahrer scheint es schwerzufallen, nach etlichen Jahren Autofahrens die Bedeutung dieses ,exotischen' Zeichens noch zu erkennen: Wie anders ist es sonst zu erklären, dass innerhalb weniger Minuten sich etliche Fahrzeugführer überhaupt nicht an der Sperrung störten, sondern unbekümmert die lästigen Baken umkurvten und ihre Fahrt über den Bürgersteig (!) fortsetzten?! Die Grünphase des Querverkehrs kümmerte diese Fahrer genauso wenig....
Wieder Andere meinten gar: "Anlieger dürfen da durchfahren" und verliehen ihrer Meinung stimmgewaltig gegenüber den städtischen Mitarbeitern, die die Absperrungen aufstellten, Ausdruck.
Doch warum ist dieser Straßenabschnitt des Hingbergs (zwischen Einmündung Fichte- und Folkenbornstraße) überhaupt gesperrt?
Bei Probebohrungen im darunterliegenden U-Bahntunnel wurden Hohlräume festgestellt. Aufgrund der durchaus gegebenen Einsturzgefahr wurde die Sperrung sowohl der U-Bahnstrecke als auch der Straße durch die Bezirksregierung angeordnet. Der mündige Verkehrsteilnehmer erkennt spätestens hier: Es hat schon einen gewissen Sinn, dass die Durchfahrt für alle Fahrzeuge gesperrt ist.
Derzeit verkehrt die U 18 nur von / bis Heißen Kirche. Die Strecke bis Mülheim Hbf wird durch den Einsatz von Bussen abgedeckt.
Über die Dauer der Sperrung informiert auch die Internetseite der MVG.