Hochverdienter Dreier für den VfB Speldorf

In der noch jungen Saison ist der VfB Speldorf bisher ungeschlagen und hat am vergangenen Wochenende verdient gegen Bergisch Gladbach 3:0 (1:0) gewonnen. Während Tansu Tokmak in der 9. Minute eine erstklassige Kopfballchance noch vergab, konnte Daniel Boldt in der 18. Minute seinen ersten Treffer für den VfB Speldorf erzielen - per Kopf, wie es sich für den kopfballstarken Stürmer gehört. In der 57. Minute erzielte Alexander Scheelen nach Vorarbeit von Bülent Gündüz das 2:0 mit einem traumhaften Schuss. Das 3:0 markierte dann Tansu Tokmak in der 75. Minute.

Den Anschlusstreffer der Gäste verhinderte Marcel Grote, der einen Kopfball von Hayreddin Maslar excellent abwehrte. Der Speldorfer Torhüter strahlte an diesem Spieltag eine große Sicherheit aus. Apostolos Sakalakis arbeitete viel über die rechte Seite und konnte sich mit seiner Leistung für diese Position empfehlen. Trainer Peter Kunkel war mit der Leistung der Mannschaft, die sehr geschlossen spielte und die Fehler, die in den vorherigen Spielen noch gemacht wurden, abgestellt hatte, sehr zufrieden. Mit dem Aufstiegsaspiranten ETB Schwarz-Weiß Essen wartet am nächsten Spieltag ein nicht zu unterschätzender Gegner auf den VfB Speldorf.