Ruhrstadt Mülheim

Still-Leben A 40 Ruhrschnellweg - die längste Tafel der Welt

Nicole Trucksess Mittwoch, den 21. Juli 2010 um 10:20 Uhr

Es ist vollbracht - bei strahlendem Sonnenschein strömten ca. drei Millionen Besucher auf die A 40 und feierten auf der längsten Partymeile an der längsten Tafel der Welt. Während sich auf der Mobilitätsspur Fahrradfahrer und Inlineskater drängelten, blieb die Fahrspur Richtung Duisburg den Fußgängern vorbehalten. Streckenweise war das Bild der A 40 doch sehr vertraut - die Menschen standen im Stau. Nur dieses Mal stand man nicht mit dem Auto im Stau sondern mit dem Fahrrad und konnte sich mit seinem Staunachbarn nett unterhalten.

Weiterlesen: Still-Leben A 40 Ruhrschnellweg - die längste Tafel der Welt

 

Still-Leben A 40 - die Schlagader des Potts wird stillgelegt

Nicole Trucksess Mittwoch, den 21. Juli 2010 um 09:46 Uhr

Nachdem sämtliche bürokratischen Hürden genommen und die Planungen bereits lange im Vorfeld abgeschlossen wurden, war es am späten Abend des 17. Juli 2010 soweit: die A 40 wurde zwischen Duisburg und Dortmund auf einer Länge von 60 km komplett gesperrt. Manch einer fühlte sich in die Zeit der Ölkrise 1973 zurückversetzt, als am autofreien Sonntag die A 40 zur Flaniermeile wurde.

Weiterlesen: Still-Leben A 40 - die Schlagader des Potts wird stillgelegt

   

Badeverbot im Entenfang

Nicole Trucksess Freitag, den 16. Juli 2010 um 08:04 Uhr

Nachdem das Gesundheitsamt bei Untersuchungen der Wasserproben eine gefährlich hohe Blaualgen-Konzentration festgestellt hat, herrscht bis auf weiteres absolutes Beadeverbot im Entenfang. Dieses Badeverbot betrifft auch Hunde, die für gewöhnlich gerne mal im Entenfang schwimmen. Hunde sollten das Teichwasser auch nicht trinken.

Kontakt oder Verschlucken des Wassers kann Übelkeit, Erbrechen und Durchfall hervorrufen sowie zu Reizungen von Haut, Schleimhaut und Augen führen und auch Entzündungen und allergische Reaktionen verursachen. Bleibende Organschäden sind ebenfalls nicht auszuschließen.

Der Name Blaualge ist etwas irreführend, da es sich hierbei nicht um Algen sondern um Bakterien handelt. Bei einer stark ansteigenden Konzentration dieser Bakterien bilden sich Schlieren und Teppiche an der Wasseroberfläche, das Wasser sieht grünlich-blau aus. Für das Gewässer können die Folgen fatal sein, da nur noch wenig Sauerstoff ins Wasser gelangt, Wasserpflanzen sterben ab, es kann zu Fischsterben kommen. Die Ursachen für verstärktes Blaualgenauftreten sind vielfältig. Begünstigt wird das massenhafte Vermehren durch hohe Temperaturen, wie sie zur Zeit herrschen, aber auch durch einen hohen Phosphat- und Nährstoffgehalt im Wasser (z.B. durch ungeklärte Abwässer mit Waschmittelrückständen).

   

Wer kennt diesen Mann?

Nicole Trucksess Freitag, den 09. Juli 2010 um 14:04 Uhr

(Polizeimeldung)MH-Broich: Nach einem Übergriff auf ein 17 Jahre altes Mädchen (4.Juli) fahndet die Polizei mit einem Phantombild nach dem unbekannten Täter.

Die junge Frau war gegen 4.15 Uhr zu Fuß vom Hauptbahnhof nach Broich unterwegs. Sie hatte zuvor die Schloßbrücke und das Schloß Broich passiert, als ein Mann sie um eine Zigarette bat. Der Unbekannte kam in Höhe eines Kiosk aus der Zufahrt zum Ringlokschuppen. Die 17-Jährige verneinte die Bitte und lief weiter in Richtung Haagerfeld. Der Mann folgte ihr. Als sie bewusst langsamer ging, verlangsamte auch der Unbekannte sein Tempo. In der folgenden Bülowstraße blieb das Mädchen stehen. Beim Überholen musterte der Unbekannte sie

Weiterlesen: Wer kennt diesen Mann?

   

Spatenstich im Ruhrstadion Mülheim

Nicole Trucksess Donnerstag, den 24. Juni 2010 um 14:46 Uhr

Es geht voran - die zukünftige Spielstätte des VfB Speldorf als derzeit spielstärkstem Mülheimer Verein nimmt Gestalt an. Am heutigen Donnerstag erfolgte der offizielle Spatenstich. Seit einigen Tagen wird

 

Weiterlesen: Spatenstich im Ruhrstadion Mülheim

   

Seite 13 von 17